Privacy Policy deutsches Erdgasvorkommen Archive - AG E+U - Die Realisten

Deutsches Erdgas – Fracking ist das Gebot der Stunde

Werner Ressing richtete am 27. Juli 2022 dieses Schreiben an den Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg Winfried Kretschmann:

 

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident Kretschmann, 

ich schreibe Ihnen als ehemaliger Abteilungsleiter Industriepolitik des BMWi und rechne auf Ihre Einsicht sowie pragmatisches Handeln!

 Bei Ihrem gestrigen “Krisengipfel  Gas – Baden-Württemberg rückt zusammen“, wurde ausgiebig über Einsparmöglichkeiten diskutiert. Duschen  und Heizung reduzieren, um die Abhängigkeit vom russischen Gas zu beenden. Offensichtlich ist vielen verantwortlichen Politikern die Dimension des Problems noch nicht vollständig klar. Die russische Gasmenge entspricht energetisch in etwa der Jahresmenge des gesamten deutschen Stromverbrauchs von ca 550 Milliarden kWh!

Diese in der angestrebten Größenordnung einsparen zu wollen ist illusorisch. Dabei “sitzen” wir auf heimischen Gasquellen von mehr als 2 Billionen Kubikmeter, die uns über Jahrzehnte vom russischen Gas unabhängig machen können. Hierüber wurde auch gestern kein einziges Wort verloren, weil es sich um Frackinggas handelt. Auf kaum einem anderen Gebiet wurden in den letzten 15 Jahren so viele Falschmeldungen verbreitet, Ängste geschürt und wissenschaftlicher Sachverstand bewusst ausgeschaltet.

Exakt vor 10 Jahren hatte ich mit dem BMU ein abgestimmtes Konzept für nachhaltiges Fracking entwickelt, das in den Mühlen der “Fake news” zermahlen wurde. Um es in einem Satz zu sagen, Fracking ist heute faktisch ohne Umweltgefahren möglich. Die “giftigen Chemikalien” entsprechen der Wassergefährdungsstufe 1,  werden aber ohnehin  nicht mit dem Grundwasser in Kontakt kommen! Für verantwortliche Politik ist es deshalb das Gebot der Stunde, in dieser Notlage die deutsche Bevölkerung und Wirtschaft vor Schaden zu bewahren und die Zeitenwende beim Fracking einzuleiten. Die Krise ist im März 2023 nicht vorbei, deshalb muss das Frackingverbot unverzüglich aufgehoben und in ein Frackinggebot umgewandelt werden. Technisch könnte in 4 Monaten das erste Gas strömen, wenn die rechtlichen Hürden beseitigt sind.

Der erste LNG-Tanker wird Deutschland frühestens im Januar erreichen, wenn überhaupt, da es sich um Spotmarktgas handelt.

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident ich habe mich in meiner Dienstzeit immer von dem Kantschen Grundsatz leiten lassen:

“Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen”

In diesem Sinne zähle ich auf Sie und den gemeinsamen guten Jahrgang 1948!

Beste Grüße

Werner Ressing

Ministerialdirektor a.D.

 

Auf dieser Webseite sind hier, hier und hier weitere Informationen zum Thema Fracking und dem Schiefergas, um das es dabei geht, zu finden. Welt am Sonntag widmete sich ausführlich unter dem Titel “Ganz weit unten” am 12. Juni 2022 diesem Thema.